Berlin
INFORMATIK 2013 Gesellschaft für Informatik e.V.
43. Jahrestagung, Gesellschaft für Informatik e.V. (GI), Braunschweig Link zu den Workshops

Workshop Informatik und Nachhaltigkeitsmanagement

Call for Papers
Deadline 12. Mai 2013

Die Bedeutung von Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) für Unternehmen nimmt kontinuierlich zu. Nahezu jeder Geschäftsprozess wird heutzutage IKT-gestützt ausgeführt. Mit der globalen Vernetzung und der damit einhergehenden starken IKT-Durchdringung in den Unternehmensprozessen nehmen aber auch gleichzeitig der Einfluss und die Bedeutung der IKT auf Ökonomie, Ökologie und Gesellschaft stetig zu. Dabei liegen den Nachhaltigkeitsdiskussionen in Forschung und Praxis grundsätzlich zwei unterschiedliche Sichtweisen zugrunde: Einerseits wird die IKT als Objekt des Umweltschutzes betrachtet, indem der zunehmende Energieverbrauch der betriebenen IKT-Infrastruktur und somit die von der IKT induzierten klimaschädlichen CO2-Emissionen thematisiert werden (Green IT). Andererseits können IKT-Technologien die informatorische Absicherung unternehmerischer Entscheidungen unterstützen und die Realisierung von Optimierungspotenzialen im Nachhaltigkeitsmanagement ermöglichen (z. B. durch Betriebliche Umweltinformationssysteme und Nachhaltigkeitsrechnungswesen). Hier sind es insbesondere die Ressourcen- und Energieeffizienz, die die Diskussion aktuell bestimmen (Green IS). Letzteres betont auch die Funktion der IKT als Enabler zur Bewältigung der Nachhaltigkeitsherausforderungen in Unternehmen. Infolgedessen kommt im betrieblichen Nachhaltigkeitsmanagement dem Einsatz und Betrieb von Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) eine Schlüsselrolle zu.

Der Track konzentriert sich sowohl auf die IKT-Unterstützung der ökonomischen, ökologischen und sozialen Dimensionen des betrieblichen Nachhaltigkeitsmanagements als auch auf Konzepte der effizienteren Bereitstellung, Nutzung und Allokation von IT-Services im Rahmen des Informationsmanagements. Dabei sollen aktuelle Forschungsfragen erörtert, Perspektiven aufgezeigt und State-of-the-art-Anwendungen in diesen Feldern vorgestellt und diskutiert werden. Aufgrund der interdisziplinären Natur des Feldes ist es das Ziel, dass Experten aus verschiedenen Fachrichtungen teilnehmen. Der Track will neuere Erkenntnisbeiträge aus Wissenschaft und Praxis präsentieren und richtet sich daher sowohl an Anwender und Softwarehersteller als auch an Wissenschaftler. Einreichungen von Beiträgen sind zu den folgenden Themen erwünscht (nicht abschließend):

  • Green IT/IS und Nachhaltiges IKT-Management (insb. auch soziale Aspekte)
  • Nachhaltigkeit von Informations- und Kommunikationssystemen
  • IKT-Energieeffizienz, Energie- und Ressourcenmanagement - (Mess-)Konzepte und Standards (z.B. für Rechenzentren und Büroumgebungen)
  • Unterstützung und Vernetzung von Stakeholdern im Nachhaltigkeitsmanagement
  • Betriebliche Umweltinformationssysteme (BUIS)
  • Integration von BUIS und ERP-Systemen
  • Energieinformatik
  • Geo-Informationssysteme
  • Green Business Process Management
  • Business Intelligence und Performance Measurement für Nachhaltigkeitsmanagement
  • Kennzahlen- und Berichtssysteme für das Nachhaltigkeitsmanagement
  • LCA-Datenbanken, IO-Tools
  • Modellierung und Simulation umweltrelevanter Prozesse
  • Nachhaltiges Supply Chain Management und Compliance Management
  • Active Environmental Data Warehouses
  • Mobile Anwendungen der Umweltinformatik

Proceedings:
Beiträge können in deutscher oder englischer Sprache verfasst werden und sollen exakt der Formatvorlage entsprechen. Dabei soll eine Länge von ca. 12 Seiten (Vollversion) nicht überschritten werden. Es sind die LNI-Formatvorlagen der GI (Word oder LaTeX) zu verwenden, zu finden unter: LNI-Formatvorlagen der GI (Word oder LaTeX)
Eingereichte Beiträge werden geprüft und bei Annahme in der GI-Edition "Lecture Notes in Informatics" (LNI) veröffentlicht. Sämtliche Beiträge werden durch ein Programmkomitee mindestens 2-fach-blind begutachtet. Die Autoren werden gebeten, ihre Beiträge zu anonymisieren, indem Namen, Anschrift etc. auf dem Deckblatt weggelassen werden und die Metadaten in den Word- bzw. den PDF-Dokumenten gelöscht werden. Die Beiträge zum Workshop können unter folgender Adresse eingereicht werden: https://www.conftool.pro/informatik2013/index.php?page=newPaper&form_contributiontypeID=30&newpaper=true

Für die Teilnahme am Workshop ist eine Anmeldung zur INFORMATIK 2013 (die Gebühren richten sich nach Anzahl der Tage) erforderlich. Von mindestens einer Autorin/einem Autor wird erwartet, sich bis zum 30.06.2013 zu registrieren.

Zeitplan:
Einreichung von Workshop-Beiträgen: 12. Mai 2013
Mitteilung über Annahme/Ablehnung: 31. Mai 2013
Einreichung der druckfähigen Version: bis 1. Juli 2013

Programmkomitee:
Koray Erek, Technische Universität Berlin
Burkhardt Funk, Leuphana Universität Lüneburg
Lorenz Hilty, EMPA und Universität Zürich
Lutz Kolbe, Universität Göttingen
Jorge Marx Gómez, Universität Oldenburg
Andreas Möller, Leuphana Universität Lüneburg
Peter Niemeyer, Leuphana Universität Lüneburg
Nicky Opitz, Universität Göttingen
Nils-Holger Schmidt, Bosch Software Innovations GmbH
Frank Teuteberg, Universität Osnabrück
Volker Wohlgemuth, HTW Berlin
Rüdiger Zarnekow, Technische Universität Berlin

Organisatoren:
Koray Erek, Technische Universität Berlin
Tel.: +49 (0) 30 314 - 78703
Burkhardt Funk, Leuphana Universität Lüneburg
Tel.: +49 (0) 4131 677 - 1593
Lutz M. Kolbe, Georg-August-Universität Göttingen
Tel.: +49 (0) 551 39 - 4441
Peter Niemeyer, Leuphana Universität Lüneburg
Tel.: +49 (0) 4131 677 - 1594
Rüdiger Zarnekow, Technische Universität Berlin
Tel.: +49 (0) 30 314 - 78700